Beratungsförderung in Sachsen

Beratungsförderung in Sachsen

Beratungsförderung in Sachsen

Kostenlose oder mit mindestens 80% geförderte Beratungsleistungen für Existenzgründer, junge Unternehmen und Selbstständige.

Wer ein Unternehmen gründen möchte steht vor vielen Herausforderungen. Die Hilfe vom Profi täte da schon Not. Schon bei der Anmeldung können gravierende Fehler gemacht werden und nicht wenige Unternehmen scheitern aus weitläufig bekannten Gründen.

Aber wer kann sich schon einen auf Gründungen spezialisierten Unternehmensberater leisten?

Nun ja: in Sachsen eigentlich jeder!

 

Denn diese drei Programme stehen Ihnen zur Verfügung:

100%-Förderung einer Gründungsberatung durch die Sächsische Aufbaubank

Wer vor der Gewerbeanmeldung zu mir kommt oder bisher nur im Nebenerwerb tätig ist, kann sich Beratungskosten für eine Gründerberatung in Höhe von 4.000 Euro von der SAB (Sächsische Aufbaubank) erstatten lassen! Ein Gründer, der sich das entgehen lässt, ist selber schuld. Bei dieser Beratungsförderung ist aber zu beachten, dass die Gesamtsumme erst selbst bezahlt werden muss und später erstattet wird. Bei den folgenden Programmen muss nur der Eigenanteil bezahlt werden. Diese Beratung bekommt man zudem nur in Sachsen gefördert. Existenzgründer in Dresden und ganz Sachsen können sich also wieder mal freuen, dass unternehmerische Tätigkeit hierzulande staatlich gefördert wird.

80%-Beratungsförderung Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) für junge Unternehmer

Auch nach der Gründung gibt es noch Möglichkeiten sich professionell helfen zu lassen. Das neue Bafa-Programm „Förderung unternehmerischen Knowhows“ deckt bei uns in Sachsen 80% der Kosten einer Beratung bis 4.000 Euro ab. Dieses Programm ist der Ersatz für das ehemalige Gründercoaching Deutschland der KfW und ist wie eh und je essentiell für den erfolgreichen Start bei Gründern. Es reicht hier aus die 20% der Projektsumme selbst zu zahlen und dann auf die Beratungsförderung zu warten bis die Rechnung des Unternehmensberaters gezahlt wird.

80%-Beratungsförderung für bestehende Unternehmen vom Bafa

Auch etablierte Firmen können weiterhin ihre Beratungsleistungen mit 80% vom Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördern lassen. Allerdings nur zwei mal in der neuen Förderperiode in einer Höhe von jeweils 3.000 Euro. (Früher nur 2.000 Euro und nur 75% Förderung). Man kann sich über das Bundesministerium also gleich mehrere Beratungen über die ersten Jahre fördern lassen. Diese Förderung der Bafa ist also auch für KMU und junge Unternehmen interessant.

Für 800 Euro kann man als Existenzgründer Beratungsleistungen im Umfang vom 8.000 Euro erhalten! Neben Businessplan kann man damit sein gesamtes Marketing vorbereiten lassen oder die Finanzierung durch die Banken inklusive alles Anträge von einem spezialisierten Unternehmensberater machen lassen!

Die IHK Dresden kann Ihnen auch schon mehr erzählen und hat auch eine wunderbare Zusammenfassung veröffentlicht (siehe unten).

Fragen Sie jetzt gleich einen Experten!

Schicken Sie mir doch einfach eine Email an info@dresden-beratung.de, wenn Sie spezifische Fragen haben oder rufen Sie einfach kurz an. ☎ 0351 – 41886876. 

Gern stehe ich Ihnen als Berater bei Ihrer Existenzgründung zur Verfügung. Die nötigen Voraussetzungen für die Teilnahme an den geförderten Beratungen erfülle ich.

Telefonische Ersttermine sind immer kostenfrei.

Gemeinsam planen und verwirklichen unser Team von Unternehmensberatern Ihre Existenzgründung und die detaillierte Umsetzungsstrategie mit Ihnen gemeinsam.

Gern stehe ich Ihnen als Berater bei Ihrer Existenzgründung zur Verfügung. Die nötigen Voraussetzungen für die Teilnahme an den geförderten Beratungen erfülle ich.

Jede Beratung enthält natürlich auch die Prüfung nach den möglichen anderen Fördermitteln für Ihren Unternehmensstart… und davon gibt es glücklicherweise reichlich!

Eine super Übersicht der IHK Dresden finden Sie zudem hier. Es zeigt sehr schön, wie man sich von der Wiege bis zur Traufe gefördert beraten und betreuen lassen kann.

Für ganz Deutschland sieht die Beratungsförderung im übrigen nicht so rosig aus, gerade in Westdeutschland ist bei 50% Schluss:

Kosten der Gründerberatung nach Bundesland

Kosten der Gründerberatung nach Bundesland (Achtung: Lüneburg nur 60% – nicht in der Karte dargestellt)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

3 Gedanken zu „Beratungsförderung in Sachsen

  1. Pingback: Hilfe bei der Gewerbeanmeldung beim Gewerbeamt Dresden

  2. Pingback: 12 Wertvolle Tipps für Existenzgründer | Toni Großmann

  3. Pingback: 5 grobe Fehler bei der Gewerbeanmeldung | Toni Großmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>